North American Mustang P-51D/TF »Little Ite« - "D-FUNN"

Die Mustang wurde als P-51D-20-NA mit der USAF-Seriennummer 44-63473 im Jahr 1944 in Inglewood, CA ft.h die USAF gebaut. Im Juli 1947 wurde die Maschine auf der Kirtland AFB in New Mexiko stationiert. Nach mehreren Beschädigungen und umfangreichen Reparaturen wurde die Maschine ab 1950 primär an der Westküste der USA - Long Beach, Oxnard und die Norton AFB (heute der Flughafen von San Bernardino) eingesetzt. Der letzte aus den historischen Unterlagen hervorgehende Flug bei der USAF fand offensichtlich im September 1957 statt.
 
TECHNICAL INFORMATION:
ERSTFLUG: 1940
HERSTELLER: North American Aviation
MOTOR:
Rolls Royce (Packard od.:) Merlin V-1650-7, 12-Zylinder-V-Motor

LEISTUNG:
1.720 PS

BEWAFFNUNG:
6 x 12,7 mm MG (Kaliber 0.50), optional: 2 x 227 kg Bomben od. 8 Raketen; (Schulflugzeug: --)
 
Gesamtlänge: 9,83 m
Spannweite: 11,28 m
Gesamthöhe: 4,17 m
Leergewicht: 3.990 kg
Max. Abfluggewicht: 4.800 kg
Höchstgeschwindigkeit: 703 km/h
Max. Flughöhe: 12.770 m
Max. Reichweite: 1.530 km
Verwendungszweck: Jagdflugzeug Besatzung: Schulflugzeug