hangar10

Willys Jeep MB

Der Willys gilt als Urvater aller Jeeps. 
Die Ableitung des Namens ist wahrscheinlich aus der Bezeichnung »General 
Purpose« (GP - FORD) = Allzweck und der daraus resultierenden  umgangssprachlichen Kurzform (GschiePie) im Englischen entstanden. Eine zweite  Theorie spricht von der Ableitung einer damals populären Comic-Figur genannt JEEP  (typisch Amerikaner) und wird deshalb als authentisch angesehen.
 
Technical Information:
 
 
Baujahr: 1942-1945

Motor:
4 Zylinder in Reihe Willys L134 Go Devil 
 


 
Hubraum: 2199 cm3
Bohrung × Hub: 79,4 × 111,1 mm
Leistung: ca. 60 PS
Getriebe: Three-speed + step-down gearbox
Karosserie  offener Viersitzer
Radstand: 80"
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Bremsen Trommelbremsen an Vorder- und Hinterrädern und am Getriebe